Die Sprache in den öffentlichen Reden

(Kapitel 5)

1. Der Auftritt des Luftwaffenleutnants

1.1 Ellipsen ("Aber als wir an den Kanal - dacht ich, wenn hier nicht, dann nirgends."
1.2 lange, weitgehend parataktische Sätze (z.B. S. 61 Mitte)
1.3 Aneinanderreihungen von Kampfeseindrücken
1.4 Kurz- und Einwortsätze. (z.B. "Kurvenflug.")
1.5 bildliche Ausdrücke aus dem Bereich der Umgangssprache ("bis kurz vorm Baden gehen")
1.6 Vergleich des Luftkampfes mit dem Sportunterricht
1.7 direkte Anrede des Publikums (Sie-Form für die Lehrer, Ihr-Form für die Schüler)
1.8 Assoziationsstil, Gedankensprünge, Unterbrechungen, "lustige" Einlagen

=> Herablassen auf das Niveau der Schüler, um sie für den Krieg zu begeistern
=> Gegensatz zu den langweiligen Reden des Direktors
=> Unfähigkeit des Leutnants, sich aus der Schülerrolle zu lösen, erwachsen zu werden
=> Verharmlosung des Krieges

 
scharfer Kontrast: lakonischer Erzählerkommentar = Mitteilung des Todesjahres des Leutnants
 
2. Rede des Direktors

2.1 Wortzusammenfassungen ("Undwernichtdersoll"), dabei:
2.2 hohleKlassikerzitate ("Setzetnichtlebenein niewirdeuchgewonnensein")
2.3 hohles Pathos ("Wandererkommstdu")
2.4 Imperative ("Undnunandiearbeit!")
2.5 Umgangssprache ("sauberbleiben")
2.6 absurde Verkürzung

=> Parodie der Schul-, Partei- und Propagandasprache